Ideen für einen Mehrgenerationenpark auf der INSEL

ERGEBNISSE zu:                                                    Ideensammlung für den Mehrgenerationenpark (INSEL) beim Picknickfest im Sommer 2019

 

Ideen

Gewünscht von

Bewegungsparcours

Max    Bordt

Kräutergarten

Sylvie Bordt

Blumenwiese

Daniela Sanders

Anlage für Beachvolleyball

Dani

Boulebahn

Gabi Olbert

Sitzgelegenheiten, verteilt auf das Gelände, lauschige Ecken

Sylvie Bordt

Beach-Soccer-Feld

Hugo Sanders

Tischtennisplatte

 

Badminton-Feld

 

Barfuß-Weg

 

Feuersteine zum Grillen

 

Tretbecken, Kneipp-Anlage

 

Trimm-Dich-Strecke

 

Baumhaus für Teenager-Treffen

Finja, Leonie

Pool für den Sommer

Lenja, Finja, Mara, Martha,Leonie,

Insektenhotel

Sylvie

Minigolf-Anlage

Lenja

Eisbahn

Daniela

Sinnesgarten

Haschert

Gemüsebeet

 

Slackline

Sylvie

“An den drei Seen” in Bad König, Foto: ilse Schmauß

Bad König “An den Seen”, Teil des Bewegungsparcours,Foto: Ilse Schmauß       

“An den drei Seen” in Bad König, Foto: Ilse Schmauß

“An den drei Seen” in Bad König, Teil des Bewegungsparcours, Foto: Ilse Schmauß

   

Foto, Mehrgenerationenpark in Erbach Erbach, Foto: Ilse Schmauß

 

“An den Seen” in Bad König,Teil des  Bewegungsparcours, Foto: Ilse Schmauß

Slackline (Wikipedia)

“Slacken (Slacklinen, Slacklining) ist eine Trendsportart ähnlich dem Seiltanzen, bei der man auf einem Kunstfaserband oder Gurtband balanciert, das zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt ist. Dieses Band wird Slackline (deutsch etwa: Schlaffseil, schlaffe Leine) genannt.

Die Anforderungen des Slackens an den Sportler sind ein Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination. Dadurch eignet es sich sehr gut als Zusatztraining für Sportarten wie Klettern, Skifahren, Kampfsport, Reiten, Voltigieren, Longboarding, Snowboarden und andere Sportarten, die ein gutes Gleichgewichtsgefühl voraussetzen.”

Slackline, Foto aus Wikipedia

Slackline, Foto aus Wikipedia

         

Barfußpfad (Wikipedia)

 

 

Auf dem 3,5 km langen Barfußpfad bei Bad Sobernheim in Rheinland-Pfalz.

“Ein Barfußpfad ist eine Gehstrecke, auf der durch Barfußlaufen besondere Sinneseindrücke und die damit verbundene Entspannung erlebt werden können. Kürzere Fußfühlpfade mit unterschiedlichen Bodenmaterialien, aber auch kilometerlange Barfußwanderwege werden unter diesem Begriff zusammengefasst. Derartige Freizeitangebote dienen dem Zweck, die Gesundheit und Bewegungskompetenz (nicht nur von Kindern) zu fördern, Interesse an der Natur zu wecken oder einfach originelle Attraktionen für Veranstaltungen oder für den Fremdenverkehr. “

Barfußweg, Grundschule Zell, Foto: Ilse Schmauss

Grundschule Zell, Foto: Ilse Schmauß

          

So könnte die Blumenwiese Aussehen, Hintergrund ausblenden, Foto: Ilse Schmauß

 

Kräutergarten, Wikipedia

 
 

Kräutergarten ist ein Garten oder Gartenteil, der speziell für Küchenkräuter, Würzkräuter oder Heilkräuter angelegt wurde. Schon der Begriff Kraut ist unspezifisch und entzieht sich einer exakten Definition. Er deckt sich nicht mit der botanischen Definition krautiger Pflanzen. Die meisten Kräutergartenpflanzen sind Stauden oder Zwerggehölze, sie stammen oft, aber nicht notwendigerweise aus dem Mittelmeerraum und sind oft wohlriechend. Aber auch einjährige Pflanzen wie Dill, Borretsch und Bohnenkraut werden als Kräuter bezeichnet.

Da die benötigten Mengen klein waren, wurden die meisten Gewürz-, Heil- und Duftpflanzen in Gärten, nicht auf Feldern angebaut.[1] Es gibt jedoch auch Ausnahmen, wie zum Beispiel den Safran.

Kräutergarten mit Basilikum, Koriander und mehr

Foto aus Wikipedia